KLAVIERDUO KATJA & INES LUNKENHEIMER

Die Schwestern Katja und Ines Lunkenheimer bilden seit 2004 ein Klavierduo. Nach gemeinsamem Spiel in der Jugend, bei dem die Schwestern den 1. Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ und einen Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben gewannen, legten sie beide zunächst besonderen Wert auf ihre solistische pianistische Ausbildung.

Nach ihren solistischen Studien bei den Professoren Erich Appel/Würzburg, Karlheinz Kämmerling/Hannover und Wolfgang Manz/Nürnberg, die sie mit dem Meisterklassen-diplom abgeschlossen haben, studierten sie gemeinsam als Klavierduo in der Meisterklasse von Yaara Tal und Andreas Groethuysen an der Hochschule für Musik und Theater in München. Auch dieses Studium schlossen sie mit dem Meisterklassendiplom
Kammermusik/ Klavierduo ab.

Künstlerische Anregungen erhielten sie bei Meisterkursen beim Klavierduo Hans-Peter und Volker Stenzl, Bernard Ringeissen/Paris, Peter Feuchtwanger/London und Sheila Arnold/Essen. Katja und Ines Lunkenheimer gewannen mehrfach Preise bei renommierten internationalen Wettbewerben für Klavierduo wie dem Internationalen „Twenty Fingers Competition“ in Valmontone/Rom und dem „Internationalen
Piano Competition San Marino“.

Beide sind Stipendiatinnen der Yehudi-Menuhin-Stiftung „Live Music Now“ und der Richard Wagner Stipendienstiftung. Sie waren Gast bei verschiedenen Festivals wie den „Atrium Klängen“ in Nürnberg, den „Mozart-Tagen“ in München und der Konzertreihe „Forum Deutscher Musikhochschulen“ in Gladbeck. Besonders widmen sie sich auch der Aufführung zeitgenössischer Werke. So spielten sie bei Festivals für moderne Musik wie dem „Ligeti-Festival“ in Nürnberg, dem Festival „A.DEvantgarde“ in München, und sie waren Gast bei „überBrücken“ in Regensburg.

Mehrfach konzertierten sie mit verschiedenen namhaften Orchestern in der Philharmonie Berlin und der Meistersingerhalle Nürnberg. Zu ihren musikalischen Partnern zählten Hans-Jörg Albrecht und Babette Haag, mit denen sie Poulencs Klavierkonzert für zwei Klaviere in der Fassung mit Orgel und Schlagwerk aufführten.

Im Rahmen einer Rundfunkproduktion des Bayerischen Rundfunks haben sie Werke von Francis Poulenc aufgenommen. 2010 erschien ihre Debut-CD "PIANODUO KATJA & INES LUNKENHEIMER" bei dem Label telos music records mit Werken von Mozart, Schubert, Poulenc und Lutoslawski.

Seit 2009 hat sich eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Komponisten entwickelt. Daraus resultierte eine Rundfunkproduktion beim Schweizer
Rundfunk/Zürich mit Weltersteinspielungen von Werken, die dem Klavierduo Lunkenheimer gewidmet sind. Diese Aufnahmen erschienen im Oktober 2013 als ihre zweite CD "Schwankungen" bei dem Label TYXart.