Werner Dörmann, Klavier

Der Pianist Werner Dörmann stammt aus Braunschweig, wo er seit seinem neunten Lebensjahr Klavierunterricht erhielt. Entscheidend für seinen erfolgreichen künstlerischen Werdegang waren sieben Jahre pianistischer Ausbildung bei dem Pianist Prof. Karl-Heinz Kämmerling, unter dessen Anleitung sich seine Klavierbegabung und Fähigkeit für jede Art pianistischer Kammermusik mehr und mehr entwickelte. Früh schon entdeckte er Liebe und Gespür für Liedbegleitung und Kammermusik. Seine Lehrer und Förderer hierfür waren neben Prof. Kämmerling der Liedbegleiter Sebastian Peschko, der Pianist Prof. Hans Priegnitz und die Sängerin Prof. Renate Altmann. Außerdem studierte Werner Dörmann Orchester-Dirigieren bei Prof. Felix Prohaska.

Sein Berufsweg führte ihn nach dem Studium über Stationen als Kapellmeister am Landestheater Coburg und an den Städtischen Bühnen Nürnberg (heute Staatstheater Nürnberg) schließlich an die  Musikhochschule Nürnberg (früher Meistersinger-Konservatorium), wo er als Dozent für ”Vokale  Korrepetition“ bis heute tätig ist. Seit 1984 bis zu seinem 65. Lebensjahr war er dort Leiter einer Klasse für Liedinterpretation für SängerInnen und PianistInnen. Im Jahr 2011 erhielt er an der Musikhochschule Nürnberg die Berufung zum Honorarprofessor. Gleichzeitig bekleidete er mit Erfolg von 1990 bis 2013 die Position eines Lehrbeauftragten für Lied- und Operngestaltung an der Musikhochschule Würzburg.