Joseph Haydn (1732-1809)
Il mondo della luna

Kein Geringerer als Carlo Goldoni verfasste die Textvorlage, die schon vier andere Komponisten vor Joseph Haydn musikalisch vertonten. Wie so oft geht es um Liebe und Eifersucht. Der Vater zweier Töchter (Clarice und Flaminia) versucht seine beiden Kinder vor der Liebe zu bewahren und sie nicht freizugeben. Mit großem Einfallsreichtum und der Hilfe der Töchter können zwei Verehrer den Vater überlisten und auch überzeugen, den Töchtern die freie Wahl ihrer Liebhaber zu akzeptieren. Das Stück ist wie geschaffen für ein junges Opernensemble wie die Opernschule des Tiroler Landeskonservatoriums Innsbruck. So wird diese Oper musikalisch mit Szene und Orchester unter der Regie von Angelika Ladurner, die seit langer Zeit u.a. Intendantin der Komedienfestspiele Porcia in Spittal ist, und dem musikalischen Leiter Dorian Keilhack erklingen.

ENSEMBLES DES LANDESKONSERVATORIUMS Tirol Innsbruck
DORIAN KEILHACK, Leitung